Stellungnahme zu den Londoner Attacken

St. Germain

 – 7. Juli 2005 durch Mike Quinsey –

Ihr Lieben, dies ist ein trauriger Tag, und die Wolke der Angst hängt über der Welt. Eine weitere Terroristen-Attacke ist geschehen, mit dem Wissen und in der Absicht, jeden schockieren und in den Abgrund jammervoller Resignation herunterzuziehen, die Niederlagen 'akzeptiert'. Die abscheuliche Tat, die ohne Gewissensbisse oder Mitgefühl, sondern aus kaltem Entschluss durchgeführt wurde, um die Furcht vor weiteren Attacken und Bedrohungen des täglichen Lebens der Bevölkerung zu schüren. Diese Taktiken wurden viele Male angewandt, und für die Menschen von Britannien war es das Abarbeiten karmischer Bedingungen, die durch ihren Beitritt zu dem illegalen Krieg gegen den Irak herbeigeführt wurden. Wenn ihr genau so werdet wie die Dunkelwesen, – auch wenn ihr erklärt, gegen das Dunkle zu kämpfen –, seid ihr offen dafür, diese niederen Schwingungen zu euch zu ziehen. Wir können uns in diese Umstände nicht einmischen, ausser, dass wir den Schmerz und das Trauma derer lindern, die direkt davon betroffen sind.  

Wir, die wir auf euch blicken und eure Affären verfolgen, sind niedergeschlagen darüber, dass die Menschheit immer noch nicht den Weg zum Frieden finden kann. Es muss jedoch für all diese Affären auf Erden ein letztes Mal geben, und so, wie es zurzeit steht, wird es der letzte Versuch der Dunklen gewesen sein, mit der Durchführung ihrer üblen Pläne fortzufahren. Noch ist die Reaktion bei vielen von euch wieder die der Angst, jedoch mit einer Entschlossenheit, sich über derartige Vorfälle hinauszuheben. Ihr beginnt, zu erkennen, dass ihr die Dunklen, um sie zu besiegen, isolieren müsst und nicht zulassen dürft, sie mit den (von ihnen gewollten) Auswirkungen der Angst vor Tod und Zerstörung zufrieden zu stellen. Lasst Gedanken des Zorns und der Rache beiseite, denn sie werden euren besten Interessen nicht dienlich sein. 

Sendet Liebe und mitfühlende Gedanken an all die lieben Seelen, die davon betroffen waren, und die zuliessen, dass sie zum Ziel der Terroristen-Attacke wurden. Wir sagen euch oft, dass es einzig und allein die Energie der Liebe ist, die die niederen Schwingungen für alle Zeit umwandeln und ändern wird.

Da ist bereits viel Erfolg erreicht worden, und ihr dürft euch nicht gestatten, von eurem Pfad des Lichts abgelenkt zu werden. Es sollte kein Gefühl des Misserfolgs bei euch aufkommen, denn im Laufe der letzten Jahre habt ihr die Dunklen durchaus gebändigt. Sie schlagen um sich, in Verzweiflung darüber, dass sie den Zugriff und die Kontrolle über euch verloren haben. Nie gab es eine so wichtige Zeit wie jetzt, wo ihr euch zurückhalten und eure Liebe all jenen Seelen zufliessen lassen solltet, die von diesem Geschehen betroffen sind. Worte mögen da unangemessen erscheinen, aber Liebe wird einen Weg finden und sich davon nicht abbringen lassen. 

Ich weiss, dass euch nun die Frage durch den Kopf geht, wer für diesen frevelhaften Angriff auf die Menschheit (Menschlichkeit) verantwortlich ist. Zunächst lasst mich sagen, dass er dem Ziel galt, eine Gelegenheit zu konstruieren, neue Massnahmen durchzudrücken, die eure Freiheit weitgehend einschränken sollten, und die den Regierenden noch mehr Macht einräumen sollten. Die Dunklen waren dabei, den Kampf um die Herrschaft über eure Gedanken zu verlieren, und nahmen wie üblich Zuflucht zu ihren angstbesetzten Taktiken, um euch wieder unter ihre Kontrolle zu bringen. Wie bei all diesen Taten, die sie durchführten, um sie dann irgend jemandem Anderen anzulasten, legten sie damit die Fährte, die euch überzeugen sollte, dass diese Angriffe "von aussen" kämen. Doch da bleiben, wie immer, offene Fragen und Fehler, die die Wahrheit enthüllen werden. Mit der Zeit – und anhand der offensichtlichen Verbindung zum Mittleren Osten – wird deutlich werden, dass die Attacke von denen arrangiert wurde, die normalerweise zu euren 'Alliierten' gerechnet werden. Mehr sage ich nicht, jedoch gerade so viel, dass ihr euch nicht von Falschinformationen beirren lasst, denn da wird es viele Verdrehungen geben. 

Der Wandel, den ihr erwartet, wird natürlich weitergehen wie geplant, und auf jeden Fall herrscht da jetzt eine noch grössere Dringlichkeit, zu garantieren, dass dieser Wandel sehr bald in die Startphase geht.

Es besteht weiterhin das Erfordernis, dass wir unsere Hand im richtigen Moment ins Spiel bringen, und vieles von dem Geschehen, das sich da entfaltet, muss einer solchen Aktion vorausgehen. Lasst mich euch jedoch erneut versichern, dass der grössere Sieg bereits euch gehört, und in der Zwischenzeit sind von euch eure kontinuierliche Geduld und eure Hingabe an das LICHT gefordert. Seht die Aktionen der Dunkelwesen in ihrem wahren Kontext, und erlaubt ihnen nicht, erneut Bedingung zu schaffen, die im Missverhältnis zu dem stehen, was geschehen ist. Ich spiele das nicht herunter, denn es war ein entsetzlicher Akt, der von Leuten geplant wurde, die zuliessen, dass ihr 'Licht gedimmt' wurde durch ihre Selbstsucht und ihre Gier nach Macht.  

Wenn die Dunkelwesen erkennen, dass ihre Taten nicht länger die erwarteten Resultate erbringen, werden sie grossen Widerstand dagegen zu spüren bekommen, dass sie euch noch mehr Kontrollmechanismen aufbürden wollen. Anstatt derartigen Pressionen nachzugeben, die auf sie angewendet werden, stehen die Menschen aufrecht und entschlossen, sich nicht mehr durch subversive Akte und gross-sprecherische Reden, die ihre Ängste schüren sollen, in die Unterwerfung nieder schlagen zu lassen. Das Volk hat bereits gesprochen, und sein Appell für den Frieden und das Ende aller kriegsartigen Aktivitäten wurde erhört. Der Frieden, den ihr anstrebt, kommt nun, und die Legionen des Himmels sind engagiert darin, die Manifestierung dieses Friedens zu garantieren.   

Trotz dieser Störung eures täglichen Lebens und der Bedrohungen, die da über euren Köpfen hängen, werdet ihr euch erheben und den Sieg der Vernunft und die Rückkehr in eine Existenz einfordern, in der von nichts anderem mehr als von Freude und Glück die Rede ist. Die Endzeiten werden nicht mehr von den negativen Aktionen einiger Weniger beeinflusst werden, und nichts anderes als das Wort des Schöpfers wird den Wandel zu dem herbeiführen, was da verfügt wurde.

Inmitten all des Chaos wächst grosses LICHT und grosse Liebe, und dies ist jetzt die wesentliche Kraft auf Erden. Bald wird es eine klare Demarkationslinie geben zwischen den Energien der Finsternis und denen des LICHTS, und die Finsternis wird rasch umgewandelt werden. 

Ich bin St. Germain, und ich bin Bestandteil eines grossen Ausstroms an Liebe, die helfen wird, jene lieben Menschen wieder aufzurichten, die von den Ereignissen in London betroffen sind. Die Liebe wird sich in der Tat ausbreiten und allen unter euch, die ihr in Mitleidenschaft gezogen wurdet, Unterstützung bringen, denn wir möchten, dass ihr euch wieder auf den Weg des LICHTS konzentriert, wo eure Energien am besten genutzt werden. Ihr müsst in euren Herzen wissen, dass morgen immer ein neuer Tag ist, und je schneller ihr in die Normalität zurückfindet, desto eher lassen die verbliebenen Auswirkungen nach. Ich stehe bei euch in dieser wichtigen Zeit, und gemeinsam werden wir unbeirrt weitermarschieren, mit unseren Augen auf den Sieg gerichtet, der uns gehört. Ich umgebe euch mit meiner Liebe, als jemand, der euch jetzt sehr nah ist.   

Danke, St. Germain !  

Mike Quinsey  ( http://www.treeofthegoldenlight.com  = Link: ET First Contact – Channeled Messages by Mike Quinsey )  

Übersetzung: Martin Gadow

< zurück                                               > nächste Seite:    Sehr wichtig!