Das Lächeln eurer Augen kann Wunder wirken

Diane

– 7. Dezember 2005 durch Mike Quinsey –

Jeder Tag ist ein Tag neuer Gelegenheiten, eine Chance, zum Ausdruck zu bringen, was ihr als euer spirituelles Selbst definiert habt. Während einer gewissen Periode seid ihr in eurem spirituellen Verständnis gewachsen, und darin, wie man dies zum Nutzen Anderer einsetzt. Wenn die anhebenden Energien zu euch strömen, spürt ihr das Einssein mit allen anderen Wesen. Die Menschen sind normalerweise zurückhaltend und reserviert, und nicht geneigt, ihre Liebe leichthin und offen auszuteilen. Wenn ihr jedoch die höheren Energien erfasst, ist nichts natürlicher als der Drang, diese Energien mit Anderen zu teilen.

Es ist nun Zeit, die Gussform der Zweifel und der Vorsicht zu zerbrechen und eure Liebe auf natürliche Weise mit Anderen zu teilen. Ein Lächeln ist unwiderstehlich, und ihr werdet bemerken, dass nur sehr Wenige ein Zurücklächeln bewusst zurückhalten. Blickt in die Augen derer, die ihr trefft, und seht, wie das Lächeln ihre innere Seele aufleuchten lässt und Liebe zu euch zurückstrahlen lässt. Es gibt ganz gewiss Leute, die ihr jeden Tag seht, und mit denen ihr kurze Worte austauschen könnt, aber niemals die Barriere des 'Für sich seins' überwindet. Denkt über euren eigenen Zugang zu Anderen nach; vielleicht seid auch ihr jemand, der sich 'bedeckt' hält. Ein Lächeln ist nicht nur einfach ein Gesichtsausdruck; es ist euer inneres Selbst, das jemand Anderen anspricht, mit all der wunderschönen Energie der Liebe.

Wenn ihr erst einmal zum Ausdruck des Lächelns gefunden habt, werdet ihr feststellen, dass Leute nach euch Ausschau halten, und da habt ihr den Beginn einer Freundschaft. Es gibt so viele einsame Menschen auf der Welt, die bis zum Ende des Tages mit keinem andern Menschen reden. Könnt ihr euch vorstellen, wie sie durch Kontakt mit lebendigen Menschen von ihrem Frust und ihrer Langeweile befreit werden? Euer Fernsehen oder Kino mag eine angenehme Ablenkung von der Verantwortung fürs normale Leben sein; doch es bleibt der Bedarf, Kontakt zu lebendigen Menschen zu haben. Indem ihr gebt, empfangt ihr; und bedenkt, wie viele Menschen, die ansonsten Fremde für euch sind, ihr täglich aufrichten könntet.

Menschen, die einsam sind, brauchen die Gewissheit, dass andere sich um sie sorgen, und ihr könnt bereits an nur einem Tag schon so viel Gutes tun. Die meisten unter euch erkennen Menschen in ihrem Wohnort wieder, wo sie ihnen fast täglich begegnen, an denen sie aber vielleicht vorbeigehen, weil sie ihren Geschäften nachgehen. Versucht ein Lächeln; denn nur sehr Wenige können dem widerstehen, und die meisten werden zurücklächeln. Dann versucht, ein oder zwei Worte zu wechseln, und bevor ihr es noch bemerkt, werdet ihr schon eine freundliche Beziehung hergestellt haben. Das ist eine Sache, die in beiden Richtungen funktioniert, und ihr werdet davon genau so viel Nutzen haben wie jeder Andere auch.

Es hilft, sich klar zu machen, dass ihr alle Eins seid; ihr alle habt das gleiche Potential, und es sind lediglich falsche Barrieren, die von der Gesellschaft errichtet werden und die nur Trennung, Spaltung hervorrufen. Da werden 'Unterschiede' festgestellt, die eine Person 'anders' als andere etikettieren; doch tief drinnen lebt in Allen die gleiche Seele, die sich mit allen anderen verbindet. Blickt durch die äussere Kleidung (ins Innere der Person) und akzeptiert, dass weder ihr selbst noch irgend jemand Anderes nur soviel ist wie ihr/sein physischer Körper. Ach ja, die Art, wie Leute sich wünschen, von euch gesehen, eingeschätzt zu werden, ist ein Massstab dafür, was sie über sich selbst fühlen (denken); doch auch das ist nur eine vorübergehende Phase.

Wenn ihr die Energien in euch aufnehmt, die zur Erde strömen, wird das Zusammenfinden sich weiter verbreiten, und mehr Menschen werden ihr Herz öffnen.  Jeder hat das Potential, das zu sein, was er in Wirklichkeit ist, wenn der äusserliche 'Überzug' beseitigt ist. – Die Gesellschaft drängt sich Anderen auf und bestimmt, was 'akzeptabel' ist oder nicht. – Aber ihr werdet immer unterschiedliche Wege des Selbstausdrucks versuchen, und nun habt ihr die Chance des freien Ausdrucks von allem, was in Harmonie und Gleichgewicht gebracht werden kann. Denn das ist euer natürliches Selbst, – euer Höheres Selbst, das eure Verbindung zur Gottheit ist.

Ihr Lieben: Befreit euch von dem Zwang, den euch Andere auferlegt haben. Ein Ausdruck der Liebe hat niemals jemanden beleidigt, der diese Liebe auch in sich selbst vorgefunden hat. Das gebende Selbst ist euer Gott-Selbst in Aktion, und wenn die Zeit fortschreitet, werdet ihr herausfinden, dass es die natürlichste Art des Seins ist.

Wenn euer Liebesquotient wächst, werdet ihr eine grosse Anhebung erfahren, und schliesslich werden es alle so viel leichter finden, ihr wahres Selbst zu sein. Die Frage der Hautfarbe, der politischen Richtung und des Glaubens wird keinen Einfluss auf eure Beziehungen haben, und sie wird auch nicht die Anerkennung der Universellen Liebe beeinflussen, die alle in sich tragen.

In eurer jetzigen Periode rapider Veränderungen fühlen sich Viele unsicher, auch im Blick auf ihre Zukunft. Nicht jeder hat zu jener Selbstsicherheit gefunden, die Lichtarbeiter befähigt, weiterzumachen, ziemlich unbeeindruckt durch das, was um sie herum ist. Die Veränderungen bedeuten eine Bedrohung des Lebens und Eigentums, und nur wenige verstehen die Notwendigkeit dahinter und den eventuellen Wert der Reinigung und Umgestaltung der Erde. Diejenigen, die Bescheid wissen, haben eine wunderbare Gelegenheit, ihr Wissen und ihre Versicherung, dass alles gut ist, an Andere weiterzugeben. Sensitive Menschen können die Auswirkungen dessen, was überall auf der Welt geschieht, bei Anderen sehen und spüren. – Seid diejenigen, die die Zusicherung geben können, dass alle Veränderungen dem Wohl aller dienlich sind.

Ich bin Diane von der Galaktischen Föderation, und ich ermutige euch, sobald wie möglich zusammenzukommen. Helft mit eurer Kraft der Liebe und Zielsetzung Anderen, sich zu erheben und die Türen für das höhere Wissen zu öffnen, da in Wahrheit noch so Viele in den alten Illusionen gefangen sind. Die Wahrheit kann nicht länger zurückgehalten werden, und das LICHT der Wahrheit muss jene 'Spinnweben' der Vergangenheit wegwischen. Das Neue ist bereits da und zeigt sich nach und nach, und nimmt einen herausragenden Platz in eurem Leben ein. Und noch vieles mehr wird euch offenbart werden, wenn der 'Erste Kontakt' durchgeführt ist; dann werden alle noch verbliebenen Zweifel verbannt sein. Ich lasse euch nun mit einem Lächeln zurück; es ist meine Liebe für euch alle, und vielleicht könnt ihr das LICHT in meinen Augen funkeln sehen, wenn ich in die euren blicke.

Danke, Diane !

Mike Quinsey

< zurück 

> nächste Seite